Clubmeisterschaft im Einzel vom 11.09. bis 13.09.2020

Zwei wichtige Tennisereignisse fanden am Wochenende der
siebenunddreißigsten Kalenderwoche statt. Einmal die Endspiele der
US-Open in New York und die Clubmeisterschaften im Damen- und
Herreneinzel des TC St. Emmeram. Natürlich lassen sich die beiden Events
nur schwer miteinander vergleichen, aber es gibt doch einige Parallelen.
Wegen Corona haben sowohl in NY als auch beim TC St. Emmeram wohl einige
Spieler auf die Teilnahme verzichtet. Aber immerhin waren es bei den
Herren noch acht Gemeldete. Bei den Damen leider nur eine, die auch
keine Gegnerin fand. Vermutlich waren einige Damen noch ermattet von den
langen Tennisabenden vor dem TV? Das Endspiel beim TC St. Emmeram begann
am 13.09.2020 um 16:00 Uhr, also zur gleichen Zeit als in NY, Ortszeit,
am 13.09.2020, ein Österreicher gegen einen Deutschen aufschlug. Weitere
Gemeinsamkeiten der beiden Ereignisse gibt es allerdings nicht, außer
vielleicht, dass auch beim TC St. Emmeram sehr gutes Tennis geboten
wurde. Sieger wurde Lukas Mürter, der in zwei Sätzen Tobias Diebold
bezwang. Für die Zukunft bleibt zu hoffen, dass die Clubmeisterschaften
wieder etwas regeren Anklang finden und sich bei den Damen wenigstens
zwei melden.


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.